Arbeitsbewilligung für Asylsuchende

Jemand mit einer Bewilligung N, F, oder S kann nur angestellt werden, wenn der Kanton Aargau dies bewilligt. Dafür muss der Arbeitsgeber auch nachweisen, dass er bereits versucht hat auf dem ‚inländischen Arbeitsmarkt’ jemanden zu finden. Dafür musste die Stelle dem RAV gemeldet, und ausgeschrieben worden sein. Zudem muss er begründen, warum niemand innerhalb nützlicher Frist dafür ausgebildet werden kann.Gleichzeitig kann ein Stellensuchender die Bewilligung nur für eine genau definierte Arbeit beantragen. 

 

Das heisst er braucht die Zusicherung diese zu bekommen ohne aber dass er oder sein potentieller Arbeitgeber wissen können, ob er diese auch antreten darf. 

 

Auch wenn ein zeitweiliges Arbeitsverbot nicht unbedingt ausgesprochen werden muss, ist es im Kanton Aargau Standart, dass dies geschieht.